Home Home Anwendungen   Anwendungen Technik Technik Spezialanwendungen  Spezialanwendungen Team Team Kontakt / Anfrage Kontakt / Anfrage Impressum AGB's Impressum AGB's
Spezialanwendungen Individuelle Speziallösungen Eiszapfenbeseitigung an hochliegenden Bauwerken Das Gehwege von Schnee und Eis freizuhalten sind, ist allgemein bekannt  Hintergrund: Gefahr droht jedoch auch von oben. Gefährliche, spitze, kiloschwere Eiszapfen, die sich von Dachrinnen lösen und wie Geschosse  nach unten auf Gehwege sausen, können im Winter zu schweren Unfällen von Passanten und zu Sachschäden an Autos führen.  Neben dem einfachen Wohnhaus, lauert das Risiko speziell im stark frequentierten Zonen wie EInkaufsbereichen der Innenstädte mit  ihren teils meterhohen Fassaden.  Die Gefahren, die von den potentiellen Eisgeschossen ausgehen, werden häufig komplett unterschätzt. Kaum ein Dach wird  regelmäßig auf sie im WInter inspiziert, die eine extreme Gefahr für Fußgänger darstellen. Im Winter sind Passanten und Behörden immer wieder  überrascht, dass sogar meterlange Eiszapfen von den Hauseigentümern nicht umgehend von den Dachrinnen entfernt werden, obwohl sie im  Rahmen der Pflichten ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen müssen. Dabei kann dieses oft grandiose Schauspiel lebensgefährliche Folgen  nach sich ziehen. Im letzten Winter mussten innerhalb weniger Stunden hunderte von Einsätzen gefahren werden, um riesige  Eiszapfen zu entfernen. In Moskau werden jährlich 7 Menschen durch herabfallende Eiszapfen erschlagen. Teuer wird es,  wenn die Feuerwehr Noteinsätze fahren muss. Ganze Straßenzüge werden gesperrt, der Verkehr lahmgelegt und die  Geschäfte geschlossen, bis die Gefahren beseitigt werden. Um überhaupt an die Zapfen heranzukommen, benötigt man  wenigstens eine Steckleiter.  Aufwendiger und damit deutlich teurer sind dagegen Drehleitern, Hubsteiger, oder sogar  gewerbliche Fassenkletterer, die die Gefahr beseitigen. Unsere Flugroboter stellen eine bisher einmalige Eiszapfenentfernung an schwer zu erreichenden Höhen dar Coptersubsysteme schneiden Eiszapfen effizient an der Wurzel ab Unser speziell auf die Gefahrenabwehr zur Eiszapfenentfernung ausgerüster Coptersystem ist in wenigen Minuten einsatzbereit, um an  hochgelegenen Fassaden Eiszapfen zu entfernen. Hierzu ist ein spezieller Mechanismus adaptiert, der sich der Wirkung eines heißen  Wasserstrahls bedient. Nach kurzzeitiger Absperrung des darunter befindlichen Geländes wird der Copter nah an die Einsatzstelle herangeflogen  und per GPS die Position gehalten. Per Fernsteuerung wird ein dünner heißer Wasserstrahl freigegeben und auf auf die Zapfen gerichtet. Das Eis  wird gebrochen, bzw. geschmolzen, bis der Zapfen durchtrennt ist, oder durch sein Eigengewicht abbricht. Eine lineare Bewegung des Systems  entlang der Eiskante wirkt wie ein Schnitt. Ebenfalls wirkungsvolle Technologien, z.B mit Laserstrahl sind wegen der Laserlichtstreuung, und der  verbundenen Gefahren fürs menschliche Auge, nicht zulassungsfähig.  Vorteile auf einen Blick Eiszapfenentfernung mittels Heißwasserstrahl Zugabe von schmelzverstärkenden Mitteln möglich (Salzlösung, Frostschutz- / Gefrierschutzmitteln,...) kein mechanischer Einfluss am Dachmaterial wie beim Abschlagen. Daher keine Folgeschäden (Verbiegung, Bruch) kurzfristig planbare Eiszapfenentfernung (Absperrung-Durchführung-Freigabe) schnelle Einsatzbereitschaft des Equipments keine teuren Großgeräte wie Drehleitern, Hubsteiger erforderlich keine Einsatz von Personal auf Leitern, Körben auf Drehleitern nötig sehr umweltfreundlich, da wenig Energieaufwand für Copter und Heißwasser Monitoring und Dokumentation mittels mitgfliegender aufzeichnender Überwachungskamera Konventionelle Methoden
innovative Flugroboteranwendungen  Foto / Video     Inspektion     Monitoring     Forst- / Landwirtschaft floating-display